Archive for Juli 2008

Keine Macht den Schnüfflern

Der grüne Landesverband Baden-Würtemberg, in dem auch Henning Mitglied ist, hat eine Aktion gegen die Planungen zum Ausbau der Überwachungsaktivitäten gestartet, auf die ich an dieser Stelle hinweisen möchte. Über den Link kann eine Protest-E-Mail verfasst werden. Vielleicht möchte sich ja der ein oder andere an dieser Aktion beteiligen.

Kommentare (3)

Blöde Ohrwürmer…

Wenn die einem so hinterhältig ins Ohr kriechen… das ist schon gemein!
Nachdem ich also gestern Caits Blog gelesen hatte, habe ich mir ihre Bewerbungssongs für DSDS mal bei YouTube angehört. Und für “Paint it black” hatte ich mir die Guitar Hero Version angesehen, die einerseits natürlich beeindruckend durch eine 100% Wertung ist und mir andererseits eben jenen Ohrwurm eingejagt hat.
Toll gemacht, Katze! Jetzt musst du ihn mir wenigstens mal persönlich vorsingen.

Kommentare (4)

Ich muss auch mal rumheulen…

… denn ich mag meine neue Wortpress-Version nicht! Bin zu doof, Bilder als Vorschaubild zu integrieren…. und jetzt schmoll ich!

Kommentare

Bodenhansa

Das Titanic-Magazin hat einen Satire-Nachbau der Lufthansa - Pardon, Bodenhansa - erstellt, der mir heute echt ein Schmunzeln entlocken konnte.
Ein Arbeitskollege (danke Lasse) hatte mir den “Screen” geschickt und zuerst dachte ich, es handelt sich um einen echten Screen und er würde mich damit arbeitsmäßig auf den “lustigen” Teaser hinweisen, den die Seite beinhaltet. Ich dachte mir in dem Moment wirklich: Oh, nein! Das hat die Lufthansa doch nicht wirklich gemacht?!? Aber dann sah ich eben schon den “Gebäck-Ratgeber” und die Hinweise auf’s spaßige Bahnfahren. Meiner Meinung her danach wirklich eine sehr gelungene Arbeit!

Kommentare (2)

Ich steh in Google…

Bevor der Juli jetzt auch schon rum ist, muss ich ja noch die kuriosesten Suchanfragen von Google zu meinem Blog posten… der ein oder andere hat ja schon drauf gewartet ;)

>> hey dat is lecker

Is dat so?

>> “firefox funktioniert nicht mehr” vista immer wieder

Vista funktioniert immer wieder? Ich bin ja auch immer froh, wenn es läuft…

>> “neue jahr reinrutscht”

Aber sowas von! Und das mitten im Sommer.

>> alter rechner treiber installieren ja oder nein

Willst du mit mir gehen? Kreuze an… ja… nein… vielleicht…

>> bottrop taschen zipfel

Geh’se nach Bottrop… ach ne, das hatten wir ja schon mal…

>> frau milchmaschine

Da bin ich ja froh, dass ich eine Bio-Kuh bin…

>> geräusch aus dem motor vom vw polo

Bruuuummm, bruuuummm… oder wie der liebe Admin sicher sagen würde: “Ich brauche mehr Details!”

>> hier meine handynummer

Danke! Wollte ich immer schon haben.

>> meine frau hat meinen computer geschrottet

… zum xten Male…. KEINEN, NICHTS UND NIEMANDEN, AN SEINEN RECHNER LASSEN!!!

>> meine laptoptastatur läuft langsam

Dass sie überhaupt läuft… meine ist noch im Krabbelalter.

>> mikrowellenpopcorn in der pfanne

Das ist ja wie Backofenpommes in der Friteuse?!

>> männer die nichts trinken sind mir suspekt

Männer, wenn ich nichts trinke, sind MIR suspekt.

>> spülmaschinenmonster

Klauen die wie die Waschmaschinenmonster auch Socken?

>> wie erkenne ich einen mini yorkshire terrier

Am Frauchen. Wenn die eine Louis Dingsbumsprollo Tasche dabei hat, dann ist es so ein Terrier.

>> wie gewinne ich im lotto

DAS, mein lieber Google-Nutzer, wüsste ich auch nur zu gern. Aber ich rate einfach mal: Wenn man alle Zahlen richtig tippt?

Und ich hab leider soooo viele Suchanfragen zu unschönen Themen… Ihr Leute da draußen seid echt pervers!

Kommentare (2)

Böser Virus!

… und dies sogar in zweifacher Hinsicht …

Zum einen war (wie einigen von meinen Lesern ja schon aufgefallen war, vor allem Dank an Ecki) mein Blog gehackt. Nachdem WordPress dann endlich auf die aktuelle Version upgedatet war und der Hack scheinbar entfernt, trat jedenfalls kurze Zeit später das gleiche Problem nochmal auf.

Zum anderen hatte es mich auch selbst erwischt und mir einen richtig ätzenden Infekt eingefangen, der mich vor allem die letzten zwei Wochen komplett lahmgelegt hatte.

Aber es gibt auch gute Nachrichten :) Meine erste Bio-Abo-Lieferung ist letzte Woche angekommen und ich war sehr begeistert und habe auch schon wild gekocht. Allerdings habe ich meine regionalen Gemüsekenntnisse wohl überschätzt… ich hielt roten Mangold für Rhabarber und habe versucht, ihn mit Zucker zu essen…. *Brrr* kann ich nicht empfehlen ;) Dafür schmeckt er gut mit Kartoffeln - oder in meiner “wilden Variante” auch mit Spätzle und Sauce Hollondaise!

Kommentare (7)

Bio im Abo

Endlich habe ich gerade einen Lieferanten für regionales Gemüse im Abo gefunden, der auch in Duisburg liefert. Ich hatte mich schon länger informiert und diverse Abo-Modelle angesehen, z.B. gab es in Düsseldorf so einen Lieferservice, dieser hatte Duisburg aber nicht in seinem Gebiet und so war ich bisher noch nicht fündig geworden. Oftmals werden solche Tüten zur Selbstabholung angeboten, was für mich wegen Arbeitszeiten und den Öffnungszeiten der Bio- oder Reformläden echt blöd ist.

Bei den “Modellen” war es bisher am häufigsten so, dass man immer wöchentlich eine Tüte bekommt. Standardmäßig kann man dann noch eine Variante wählen, z.B. nur Gemüse, nur Obst oder beides gemischt, sowie die Menge (Single, Familie u.ä.). Das Abo, was ich gefunden (und sogleich abonniert) habe, hat mich besonders überzeugt.
Bei der Webseite war ich zunächst skeptisch, weil sie im Firefox quasi unbrauchbar waren. Die meisten Seiten haben dann bei mir schon verloren, aber bei dieser wagte ich dann doch den Anlauf mit dem IE.

Der Vertreiber des Abos bietet einen Online-Shop, worüber man das Abo nicht nur zusammenstellen kann ( Überraschungs-Abo in diversen Varianten oder ein festgelegtes Abo oder gar ein Turnus-Abo, wo man wochenweise bestimmen kann, was man haben möchte), sondern über den das ganze dann auch noch online verwaltbar ist. Dazu können auch einzelne Produkte abonniert werden - dazu ist bei jedem Produkt ein Dropdownfeld, wo man “einmalig” und “wöchtentlich” bis “vierwöchentlich” (in Wochenschritten) wählen kann.
Bei der Onlineverwaltung kann man das Abo dann pausieren oder notieren, was man auf keinen Fall mehr im Abo haben möchte (ich hab direkt Fenchel angegeben ;)). Etwas schade ist, dass diesem Abo kein zu den Produkten passendes Rezept beiliegt - das war nämlich bei anderen Lieferservices der Fall. Aber dank Internet werde ich das verkraften.

Insgesamt klingt das im Zeitalter des Amazon-Shoppings natürlich nicht gerade wirklich innovativ. Dennoch denke ich, dass es in diesem Bereich noch nicht allzuviel gibt - zumindest nicht hier in der Umgebung. So kann ich jetzt jedenfalls alle zwei Wochen mein regionales Überraschungs-Gemüsepaket im Büro in Empfang nehmen und beruhigt sein, dass ich mich dann wohl auch weiterhin bunt ernähren werde ;)

Kommentare (3)

Wasser macht’s nasser..

Heute morgen kurz vor der Arbeit entdeckt: Im Keller ist Wasser. Vermutlich vom Unwetter von vorgestern. Halben Tag Urlaub genommen und das Unglück erstmal in seinem gesamten Ausmaß betrachtet.

Die Zelte haben zum Glück bis auf ein wenig Feuchtigkeit keinen Schaden genommen. Dafür aber ein Großteil meiner Comicsammlung sowie alte “Erinnerungsstücke” wie “mein erstes Tagebuch” was damals meine Mutter nach meiner Geburt angelegt hatte. *seufz* Es gab schon Schimmelansätze und einen Teil der Sachen kann man nur noch wegwerfen… ich hoffe, dass zumindest ein Teil durch Trocknen zu retten ist.

Mit beim Schaden auch einige Möbel, wo das Holz aufgequollen ist - die sind auf jeden Fall hinüber.

Und bevor jemand fragt: Nein, ich habe keine Hausrat-Versicherung….

Nachtrag:
Der Roger hat auch Wasser im Keller gehabt und seine Comics mit mindestens so viel Liebe zu retten gesucht, wie ich es gerade tue :( Wenn unsere Comics wieder heile sind, sollten wir mal welche austauschen ;) vollständig ist meine Sammlung nämlich leider nicht…

Und mit den unbeschadeten Zelten muss ich leider auch revidieren - das geliehene LARP-Zelt von Tim ist leider schon schimmelig :/. Das andere Zelt war zwar feucht, lässt sich aber ohne weiteren Schaden wieder trocknen.

Kommentare (13)

Danke Jan!

Der Jan, der hat zwar kein Blog, dafür aber einen wahren Schatz aus seiner Vergangenheit im Keller seiner Eltern versteckt gehabt.

Nachdem ich mir die Tage noch den Arsch über die Borbarad-Box weggefreut hab, hat mir Jan nämlich heute “Das Jahr des Greifen” Teil I und II in der Originalversion mitgebracht! Den Roman dazu habe ich schon vor etlicher Zeit gelesen, umso spannender, jetzt auch das Abenteuer in den Händen zu halten. Und ich hab noch jetzt ein Grinsen im Gesicht ;)
Natürlich erstmal nur geliehen… denn die Teile haben Stückwert von je ca. 40 € (falls sie überhaupt jemand loswerden will…)

Kurz nachdem ich dann stolzer Verwahrer der heiligen Bücher geworden bin, habe ich einen Blick auf eBay geworfen, um Jan mal eine Hausnummer zu sagen, was die Teile so wert sind. Nur einen Teil gefunden, noch 6 Tage Laufzeit, 4 Gebote, Preis bei über 20 €. Schicke ihm den Link und er meint nur: “Artikelstandort: Duisburg… TINA!” Ooops, erwischt… hätte ich mich ja noch rausreden könnten, aber der Verkäufername “Entenhuegel”… ähh… passt ja irgendwie doch auch…

Auf jeden Fall nochmal dickes Dankeschön!

Kommentare (2)