Archive for September 2007

Bullshit Bingo

Da schmeissen die Werbefachleute Tag für Tag mit ihrem Fremdvokabular rum und weder ROI, Long Tail oder Conversion Rate werden dabei ausgelassen. Aber weiß auch jeder, was diese zusammengesetzten Buchstaben überhaupt bedeuten? Das jedenfalls sollte herausgefunden werden - und zwar direkt im Herz der Marketing-Profis. Was dabei rauskam? Äußerst peinlich, dass kaum einer wenigstens den Begriff “conversion rate” erklären konnte. “Die Anzahl der Klicks auf einen Newsletter” - zwar nicht unkorrekt, heißt dies jedoch eher Klickrate bzw. CTR - je nachdem was als Conversion zählt, kann man das vielleicht noch halbwegs gelten lassen.

Das sind bestimmt alles noch Leute aus dem Old-School-Marketing und da geht es ja eher um Reichweite und Brands, statt um Conversions und ROI.

Und hier noch der Link des Videos (der übrigens von Henrik kommt).

Kommentare (3)

Kennwortrücksetzdiskette

Tada: Ich präsentiere das Unwort der Woche von Microsoft.

kennwort

Kommentare (2)

Vista II

Moah… *nörgel*. Natürlich musste ich mir ja noch Java und Flash installieren. Im Firefox ist das ja recht praktisch, weil man im Prinzip ja nur direkt im Browser auf “Plugin installieren” gehen muss und dann wird das automatisch gemacht. Denkste! Denn nicht so bei Vista. Hier funktioniert das einfach mal nicht - mit der Begründung “Fehlgeschlagen”. Also gut, dann halt manuell installieren. Das hat dann glücklicherweise auch geklappt. Aber es ist total nervig, dass man für alles und jeden immer erst fünf Fenster bestätigen muss! Da lob ich mir doch gutes Online-Marketing: Nur ein Klick zum Ziel ;)

Nachtrag vom 02.10.2007 

Bei einigen Dateien hat es auch manuell nicht geklappt. Hier muss man zunächst die Option “Als Administrator ausführen” im Rechtsklick-Menü ausführen, damit es zugelassen wird. Dabei ist mein Konto ein Administrator-Konto. Aber Administrator und Administrator ist eben nicht das gleiche. Im Übrigens ist mir bei der Erstellung einer DxDiag-Analyse (auch ein tolles Wort… Diagnose-Analyse) aufgefallen, dass es START –> AUSFÜHREN gar nicht mehr in der Form gibt. Jetzt gibt man seinen Befehl einfach in das Suchformular ein. Großes Kino….

Kommentare

Kino-Knut

Boah ne! Jetzt kommt der Knut auch noch im Kino! Aus dem wird echt noch jeder Pfenning Cent herausgepresst, solange der “Knuddel-Faktor” noch anhält. Kam der Bär, der erschossen wurde, eigentlich auch in die Kinos? Nein?

Gut, aber mal nicht zu vorschnell sein mit der negativen Kritik. Immerhin steht ja im Beitrag, dass es auch eine “halbe Doku” sein soll und Kindern den Umgang mit der Natur schult. Ob der Film dann diesem Anspruch genügt, bleibt abzuwarten. Für alle Knut-Hasser hingegen gibt’s ja noch den Wojna ;)

Kommentare (1)

Vista o_O

Direkt das erste, was mich an Vista aufregt… natürlich habe ich als erstes das leidige Installieren der unbedingt lebensnotwendigen Programme vorgenommen: Firefox, Total Commander (als alter DOS-Fan ;)) und Anti-Vir. Ne, stimmt gar nicht - als erstes habe ich selbstverständlich wie immer meine Festplatte getauft! Also als zweites natürlich habe ich die Programme dort installiert, wo ich es immer tue. Im Ordner “Programme”. Dazu habe ich allerdings nicht auf den “Durchsuchen”-Button (den gibt’s irgendwie eh nicht in der Form…) geklickt, sondern das “Programme\” selbst eingetippt - vorher stand dort “Program Files” und ich hab mich noch gefragt, warum das denn bei der deutschen Vista-Version auf Englisch ist. Nach der Installation schaue ich dann man in den Windows-Vista-Explorer und sehe ZWEI Ordner, die “Programme” heißen! Arrrgh! Im Total Commander heißt allerdings der nicht-von-mir-erstellte-Programmordner weiterhin “Program Files”. Also… wenn das mal nicht suspekt ist (aber scheinbar intuitiv - wie Vista sich ja präsentiert…)

Kommentare (9)

Der Anfang vom Ende

Mein guter alter Rechner wurde ja jetzt auch schon vier Jahre alt. Vor zwei Wochen war es dann für mich an der Zeit, Caesar IV zu kaufen. Mit einem erschreckenden Ergebnis: Meine Grafikkarte und der RAM haben das Game einfach nicht mehr gepackt (wie überraschend…).

Ok, was tut man in so einem Fall? Gute Ratschläge einholen ;). Und die Tekkies sind ja immer der Meinung, man müsse das Teil dann einfach aufrüsten, neue Treiber installieren und BIOS resetten oder so ;). Naja, also war zunächst mal der RAM dran, ein paar Tage später dann der Grafikkarten-Treiber. Ich sagte noch: “Das bringt doch alles nichts… ich hole mir lieber einen neuen Rechner. Ich hab das schon öfter mitgemacht und wenn der Rechner zickt, dann ist das der Anfang vom Ende.” Soweit so gut. Heute morgen war es dann soweit. Der Rechner hat sich mit einem lauten PIIIIIEP ins Nirwana verabschiedet. Nachdem wir noch kurz ein paar Sachen ausprobiert haben und der Rechner nicht mal mehr ansatzweise hochgefahren ist, ging es dann auf zu Media Markt. Und wenn ihr euch schon immer gefragt habt, wer eigentlich diese Komplettrechner kauft, dann wisst ihr es jetzt.

Leider kommt man bei solch einem Thema nie darum herum, sich das “Das schraubt man besser selbst alles zusammen” anzuhören. Ich habe seit über 15 Jahren einen eigenen Rechner und darunter war nur einmal ein zusammengeschraubter. Natürlich von jemandem, der “schon jahrelang PCs schraubt” und so. Naja, ihr könnt euch vorstellen, dass genau der PC natürlich der war, der vor Problemen nur so gestrotzt hat.  Und mit den Komplettdingern bin ich hingegen immer gut gefahren - alle 3-4 Jahre ist dann halt spätenstens ein neuer fällig.

Und jetzt sitze ich an meinem schönen neuen Rechner inkl. meiner neuen Cherry-Laptoptastatur  und Windows Vista (SEHR gewöhnungsbedürftig!) und erfreue mich an meinen neuen Spielen. Bei Media Markt habe ich natürlich auch gleich noch das neue Siedler mitgenommen.  *auspack und freu* ;)

Kommentare (1)

Anti-Eisklotz

Den Gerüchten zufolge haben Frauen ja Eisklötze statt Füße. Dies kann ich auf jeden Fall bestätigen, vor allem natürlich im Winter, wo man sich vorsorglich die Winterschuhe schon mal eine Nummer größer gekauft hat, damit man gleich zwei Paar dicke Socken überziehen kann. Wenn ich also dann eingekuschelt in meine Wolldecke am PC sitze, mache ich mir dann ab und an auch mal eine Wärmflasche, die ich dann auf den Boden lege und die Füße darauf stelle.

Und dann kommt der Moment. Der Moment, wo man das Haus verlassen muss. Und zuvor folgt das Hineinschlüpfen in die Schuhe - allein bei dem Gedanken läuft es mir schon kalt über den Rücken: Die Schuhe werden meine Füße direkt mit Eiseskälte ummanteln. Und meine Füße werden keinen Widerstand leisten, sie werden langsam auskühlen und leise von einer nahenden Blasenentzündung singen.

Nun gibt es aber auch Leute, die etwas dagegen tun wollen. (Nein, damit meine ich nicht die Leute, die Kohlendioxid produzieren, damit sich die Erde allgemein erwärmt)
Und einer dieser Leute hat den Schuhwärmer erfunden - und ich bin mir fast sicher, dass es ein Mann war, der es geschaffen hat. Denn Frauen mit kalten Füßen können ganz schön quengelig sein ;).

warmefuesse

Kommentare (3)

Andere Mütter haben auch schöne …

… Milch.

So kann man in Japan echte Muttermilch im Tetra-Pak kaufen. Ich hoffe, die Milch ist nur für Babys gedacht und wird nicht aus der Nachfrage aus anderen Zielgruppen produziert. Produziert. Die Frau als Milchmaschine. Ich weiß nicht einmal, wie ich mir das vorzustellen habe. Kommen die Frauen dann zu einer Abpumpstation? Vermutlich möchte ich mir das gar nicht vorstellen…

Ein ziemlich befremdlicher Gedanke, dass dadurch wohl manche Babys während ihrer ersten Monate Milch von zahlreichen Müttern zu sich nehmen.

muttermilch

Kommentare (3)

Tina-Ball

Wer schon immer mal meinen Kopf rollen lassen wollte, der kann diese Gelegenheit jetzt wahrnehmen.

Kommentare (3)

Abschied

Heute war mein letzter Arbeitstag in der Agentur und ich möchte mich nochmal herzlich bei allen bedanken, denn es war ein schöner letzter Arbeitstag. Angefangen mit einem Schlemmer-Frühstück bei dem mir tolle Geschenke überreicht wurden: Ein Fresskorb mit italienischen Sachen zum Kochen und Genießen (Ihr kennt mich wirklich so gut *knutsch*), ein Longsleeve mit der Aufschrift “Schokolade ist mein Gemüse” (Genau!) und dann noch eine Fotomontage von Defne und Michael, wo die beiden in LARP-Klamotten vor einer Burg stehen (Grandios!!). Zu guter letzt war ich dann noch auf einem Kundenmeeting, wo mir ein Strauß Blumen (Kann man die auch essen?) überreicht wurde.

Zum Glück flossen heute keine Tränen, aber das kann sich ja noch ändern, denn morgen werde ich den Lieben nochmal einen Besuch abstatten und dann heul ich bestimmt alles voll ;).

Dafür darf ich jetzt gespannt sein auf meinen neuen Arbeitsplatz. Ebenfalls eine Agentur, dieses Mal in Düsseldorf. Aber bis dahin bleibt mir noch etwas über eine Woche Urlaub!

Kommentare (3)

« Previous entries