Archive for Mai 2007

Ab morgen weniger Spam?

Juhu. Wieder ein Spammer weniger. Heute wurde einer der weltweit aktivsten Spam-Versender festgenommen.

Der Staatsanwaltschaft zufolge sollten Computernutzer weltweit ab sofort einen deutlichen Rückgang von Spam-Mails in ihren E-Mail-Postfächern bemerken können.

Na, das will ich aber auch hoffen! Ich erinnere nur an meinen Beitrag gestern bei Onlinemarketing-konkret

Ich bin jedenfalls gespannt, aber wer glaubt schon an weniger Spam?

Kommentare

Pfui, Herr Eckhard!

Sehr geehrter Herr Eckhard,

vielen Dank für die Gänsehaut, die Sie gerade bei mir verursacht haben.  Wie Sie ja spätestens seit meinem Bericht über den “Weihnachtsbart” wissen sollten, kann ich Watte nicht ausstehen. Ja, ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, dass es mir Angst macht, wenn mich jemand mit entsprechenden Bäuschen bewerfen möchte.  Sie erinnern sich nicht an den Weihnachtsbart? Dann möchte ich dies Erlebnis noch kurz einmal zusammenfassen.

Es begab sich zu der Zeit, als der Nikolaus uns Tüten voller Süßigkeiten bescherte. Beherzt und gierig (wie ich nun mal bin) konnte ich der Versuchung nicht widerstehen und griff voller Lust und Leidenschaft in besagte Tüte. Doch was erfühlte meine Hand? Watte!
Sogleich musste jemand dieses… dieses… DING! entfernen. Sehr zur Belustigung der weiteren Anwesenden. Unter diesen befand sich auch ein gewisser Jean G.  (Name von der Redaktion NICHT geändert)
Dieser Jean also heckte am nächsten Tag einen tückischen Plan aus. Er befestigte den Watte-Bart an der Büro-Türklinke, und zwar so, dass man zum Öffnen der Tür nicht drumherum kam, mit der Watte in Berührung zu kommen.  So war ich also gefangen… bis man mich schließlich heldenhaft rettete. Sonst säße ich vermutlich heute noch dort.

Wenn Sie mir also das nächste Mal Bilder zukommen lassen möchten, dann bitte ich um ein ansprechendes Motiv.

Mit freundlichem Gänsegrinsen,

Martina Meergans

wattebausch

Kommentare (3)

Iih! Bist du aber hässlich!

… und zum Glück meine ich damit nur einen Schuh. Denn Nike hat den Halbschlaf Halbschuhtrend verpasst. Halbe Sachen sind also nichts für den Sportschuhhersteller, dennoch beruhigt ein Nike-Sprecher die aufgebrachten Bevölkerungsmassen, die nun Halbschuhlos dastehen: In Europa sei man schließlich auch zufrieden mit der NIKE METRO Serie. Darf ich da mal einen Schuh in der PLUS Variante zeigen?

nike

In welchem Teil Europas trägt man diese Schuhe? Das sieht mir eher so aus wie ein Anfang-der-90er-Jahre-Turnschuh, den man zu “I love Aliens” T-Shirts trägt. Aber bitte: Damit den verpassten Trend vertuschen? Ha, nicht mit mir. Denn wer hat’s erfunden?

Der Halbschuh-Trend bei Sportschuhen nahm seinen Anfang in Europa und schwappte über die Skateboard-Szene auf Nordamerika über. Dieser Trend stehe laut Sara Hasan, Analystin bei McAdams Wright Ragen, in Zusammenhang mit einem generellen Modewandel weg von Bekleidung in Übergröße und klobigen Schuhen hin zu einem schlankeren Bekleidungsprofil.

Kommentare (2)

Eh..?

uberarbeitet

Yep. Ausser besoffen.

Und dann lese ich noch über einen Stromkonzern, der einer schwer atemkranken Frau den Strom, und somit ihre lebenswichtigen Geräte abdreht. Die Frau ist gestorben und die Familie musste eine Nacht im Dunkeln verbringen. Die Beileidsbekundung des Chefs ist… schwach: “James Moulder äusserte sich bestürzt über den Vorfall. Es werde untersucht, was genau passiert sei. Moulder versicherte, die Stromversorgung für das Haus in Auckland werde wiederhergestellt.”

Mama ist tot - aber juhu! Wir haben wieder Fernsehen. Oder wie?

Kommentare (1)

Morgenstund

Früher, da war ich auch ein Frühaufsteher. Später eben ein Spätaufsteher. *gähn*

Jedenfalls ist heute mal wieder ein Kundentermin zur Frühstückszeit. Also - Wochentagsfrühstückzeit. Ansonsten liegt das auch eher so bei 16 Uhr, das Frühstück. Der Weg führt mich heute nach Hagen. Dort arbeitet auch ein Bekannter, mit dem ich auch gemeinsam zur Akademie gegangen bin. Eigentlich wollte ich ihn noch anschreiben und fragen, ob er “auch da im Gebäude” sitzt und vielleicht noch Lust hat, Mittagessen zu gehen oder sowas. Aber irgendwie muss ich auch schnell wieder nach Duisburg, denn kurz bevor die “Wochenendfrühstückszeit” anbricht, muss ich schon wieder in Düsseldorf bei einem anderen Kunden sein. Also nichts geschrieben, vielleicht begegnet man sich zufällig und wenn nicht, ist auch nicht schlimm.

Aber jetzt sitze ich seit fast einer Stunde schon mit Schlafanzug vor dem Rechner und habe die Heizung aufgedreht *fröstel*. Erstmal was lesen, einen Tee trinken, langsam aufwachen. Habe Bastis Blog entdeckt und darin gelesen. Davor das Blog der Katzenliebhaberin. Und jetzt wird es Zeit, sich anzuziehen.

Kommentare (2)

Ich glaub hier piept’s

Passend zum Sommer-Ei-Beitrag habe ich eine AdSense-Anzeige auf meiner Webseite gefunden, die mich in Tanjas-Geschenkeladen führt. Das Ganze ist quasi die Deluxe-Variante einer Eieruhr, die die unterschiedlichen Härtegrade beim Eierkochen berücksichtigt. Ich darf kurz zitieren:

Für weiche Eier erklingt die Melodie: “Killing me softly” entspricht Detlef.

Für mittelweiche Eier erklingt die Melodie: “Ich glaub ich wär ein Huhn” entspricht Schantall.

Für harte Eier erklingt die Melodie: “Carmina Burana” entspricht Hartmut.

Zum einen: Wer nennt seine Eieruhr (denn es handelt sich hier um ein Kombiprodukt aus drei Einzelprodukten) bitte Schantall, Detlef und Hartmut? Zum anderen: Wer knapp 23 € für eine Eieruhr ausgibt, sollte lieber darüber nachdenken, sich einen komfortablen Eierkocher zu kaufen.

Außerdem kann ich mir schon vorstellen, wie *toll* die Melodien klingen, da werden sicher Erinnerungen an den C64-Sound wach.

piepei

Kommentare

Die Sims in Hollywood

Okee… so langsam verkommt mein Blog zum “Sim”-Blog. Die Rede ist hier aber nicht von einem neuen Addon a la “Megastars”, sondern dieses Mal von einem Kinofilm der Sims. Kein geringerer als 20th Fox sicherte sich die Filmrechte - somit wird es sicher nicht mehr lang auf sich warten lassen, bis der Film in die Kinos kommt (sonst altert die Zielgruppe wohl zu schnell weg ;))

Zurzeit habe ich noch keine Vorstellung davon, wie ein Film aus einer Lebenssimulation aussehen soll?! Ob das Ganze auch im Sims-InGame-Videostil gedreht werden wird?

Hersteller EA Games kann sich jedenfalls freuen… obwohl die Summe nicht bekannt gegeben wurde, die für die Filmrechte über den Tisch ging, kann man doch davon ausgehen, dass es nicht wenig war…

Achja: Ein neues Addon wurde auch noch angekündigt. Die Sims werden bald wieder Urlaub machen können, wie es schon ihre Ahnen im ersten Teil taten.

Kommentare

Exklusiv für den Ecki

… präsentiere ich hier das Schaukel-Foto:

Kommentare (2)

H&M gibt sich die Ehre

Am 7. Juni wird ein weiteres Accessoire-Pack der zweiten Sims-Generation erscheinen - dieses Mal weder Party noch Weihnachten, sondern eine H&M-Kollektion. Im Verhältnis kommen mit dem Pack relativ wenig neue Gegenstände bzw. in diesem Fall Kleidung ins Spiel, und der Kostenfaktor hat es in sich! Knapp 18 Euro müssen dafür hingeblättert werden. Und dass obwohl es im Internet zahlreiche Quellen für qualitativ hochwertige Downloads gibt. Die Zielgruppe/Käuferschicht greift natürlich dennoch zum Sparschwein.
Für mich in das Ganze eher ein Höhepunkt von InGame-Advertising. H&M hält so sogar Einzug in das virtuelle Leben der Sims, die ja auch schon die BILD lesen dürfen und einen Fiat ihr Eigen nennen. Meiner Meinung nach hätte H&M aber ruhig so spendabel sein können, alle entworfenen Gegenstände auf der Homepage kostenlos anzubieten - dort findet sich aber nicht mal ein Hinweis auf das kommende Produkt.

sims2

Kommentare (1)

G(ue)rill(a) Marketing

Bei uns in der Umgebung ist er ziemlich bekannt: Der rote Wagen mit der Aufschrift “Rolands Grillhähnchen”, der schon von weitem seinen typischen Geruch von fettigen, würzigen Hähnchen in unsere Nase trägt. Meist wechselt er von Wochentag zu Wochentag den Standort und macht sich vor hiesigen Supermärkten an die Kunden heran.
Doch was musste ich bei real in Mülheim a.d.R. nun sehen? Ein modifizierter Wagen, der beweist: Ein neues Brand braucht nicht erst die Hände eines fachkundigen Designers! Da reicht es doch, ein paar Buchstabenrundungen hier wegzunehmen und dort wieder anzufügen. Und schon wird aus “Roland” der “Falah”.

grillhaehnchen

Kommentare (2)

« Previous entries